Themen

Hier finden Sie unsere aktuellen Seminarthemen:


Ehevorbereitung

Das Ehevorbereitungsseminar findet entweder an einem Samstag Nachmittag oder an zwei Abenden statt. Termine nach Vereinbarung und auf Anfrage.

Vom Sinn eines Eheseminars

Unabhängig davon, wie lange Sie schon ein Paar sind bzw. zusammen leben, nun haben Sie sich entschlossen, kirchlich zu heiraten. »In der Kirche heiraten.« – Das bezieht sich auf Ihre Hochzeitsfeier im Gebäude Kirche und viel mehr noch auf Ihr Leben als Ehepaar in der Gemeinschaft Kirche. Ihr gegenseitiges »Ja« zueinander »vor Gottes Angesicht« leben Sie nach katholischem Verständnis ein Leben lang, und wenn beide Partner getauft sind, als Sakrament. Damit stehen Sie an einem entscheidenden Punkt Ihrer Partnerschaft.
Genau an diesem Punkt wollen die Eheseminare eine Einladung an Sie sein, sich abseits von Alltag und evtl. Hochzeitsvorbereitungen Zeit für sich als Paar zu nehmen.
Die Eheseminare bauen auf Ihren Beziehungserfahrungen und Ihrer Kompetenz als Paar auf. Die Seminare beziehen Ihren persönlichen »Erfahrungsschatz« mit ein und möchten Ihnen helfen, sich gemeinsam mit diesen Erfahrungen auseinanderzusetzen, um vor diesem Hintergrund die Entscheidung zu reflektieren, kirchlich zu heiraten.

Beschränkte Personenzahl

Wir wollen allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen Seminare in einer angenehmen Atmosphäre bieten. Daher ist die Personenzahl bei den einzelnen Veranstaltungen begrenzt (max. 3 Paare, d.h. 6 Teilnehmer/innen), wodurch es zu längeren Wartezeiten kommen kann. Wenn Sie sich spätestens 6 Monate vor Ihrem geplanten Hochzeitstermin zum Eheseminar anmelden, können Sie Terminengpässe und unnötigen Stress vermeiden und haben den Kopf noch frei von den näheren Hochzeitsvorbereitungen.

Methoden

Die Seminare verstehen sich als Partnerschaftsseminare und sind grundsätzlich so gestaltet, dass Sie als Paar im Mittelpunkt stehen. (Die Teilnahme nur einzelner Partner ist daher nicht sinnvoll.) Die Seminare sind methodisch so ausgerichtet, dass Sie als Paar aktiv sind. Sie werden eingeladen, sich bewusst Zeit füreinander zu nehmen, und bekommen Impulse, Ihr Ja miteinander zu reflektieren. Sie werden beim Seminar daher mit Ihrem/r Partner/in Zeit fürs Gespräch zu zweit haben und ebenso für den Gedanken- und Erfahrungsaustausch mit den anderen Paaren.
Selbstverständlich wird der persönliche Bereich der Teilnehmer/innen gewahrt, denn nicht alles, was Sie im Paar miteinander reden, ist für die gesamte Seminargruppe bestimmt. Grundsätzlich lebt das ganze Seminar aber auch von jenen Gedanken und Erfahrungen, die Sie und die anderen Teilnehmer/innen in die Gruppe einbringen.

Inhaltliche Schwerpunkte

Herkunftsfamilie (Welche Erfahrungen und Werte nehmen wir aus der eigenen Kindheit bzw. von unserem Elternhaus mit? Was davon prägt uns beide und damit unsere Beziehung – vielleicht ohne dass wir das so bewusst wahrnehmen? Welche Werte sind uns gemeinsam in unserer Partnerschaft wichtig?)
Kommunikation und Konfliktkultur (Wie und was reden wir miteinander? Wie gehen wir miteinander um? Wo sind unsere Stolpersteine? Wie gehen wir mit Konflikten um? Wo sind unsere Stärken und »Highlights« im Miteinander?)
Partnerschaft und Sexualität (Was bedeutet für uns Partnerschaft bzw. ein partnerschaftlicher Umgang miteinander? Was heißt Mann-Sein und was heißt Frau-Sein in unserer Beziehung? Wie respektieren wir in unserer Sexualität einander als Frau bzw. als Mann? Welche Bedeutung haben Kinder für uns? Welche Verantwortung wollen und können wir der Gesellschaft und unseren Kindern gegenüber übernehmen?)
Ehe als gelebtes Sakrament (Was führt uns zur Entscheidung, kirchlich zu heiraten? Was ist wesentlich für eine katholisch geschlossene Ehe? Welche Rolle spielen Gott und Glaube in unserer Partnerschaft? Wo finden wir die Spuren Gottes in unserer Beziehung? Kann Gott und Glaube ein tragendes Fundament für unsere Ehe sein?)
Trauungsliturgie (Welche Bedeutung haben die Elemente der Trauungsliturgie? Welche Gestaltungsmöglichkeiten haben wir? Woher bekommen wir Ideen für die Gestaltung der Feier?)
Durch die methodisch unterschiedliche sowie teilnehmer/innen- und prozessorientierte Gestaltung können die Bezeichnungen bzw. die Inhalte im konkreten Seminar von den hier vorgestellten Inhalten etwas abweichen.

Der/die Partner/in ist nicht römisch-katholisch

Selbstverständlich sind auch »gemischt-konfessionelle« Paare herzlich willkommen. Zusätzlich werden ausdrücklich »konfessionsverbindende Eheseminare« angeboten. Ebenso ein Beratungsangebot, wie christlich-muslimische Paare gemeinsam leben können.

Kontaktdaten:

Renate Schilhan-Polleres
Telefon 0699 81767446
E-Mail: schilhan@praxis-engerthstrasse.at


Wechseljahre – berufliche und private Veränderungen aktiv gestalten


Kontaktdaten für die Anmeldung zu den Seminaren und Workshops finden Sie auf unserer Startseite.